Ein Himmelfahrtskommando

Himmelfahrtskommando-V4Gleich vorweg: mit dem Militär habe ich es nicht besonders am Hut. Und doch hat es mich erwischt. Ich muss mitmachen. Es geht nicht anders. Alexandra von Mamamachtsachen und Steffi von 81gradnord – laden zum Himmelfahrtskommando ein, dem sew-along der etwas militanteren Art. Sie sagen, dass es für Aufschieben und Zögern ist keine Zeit mehr gibt. Irgendwann sehr bald wird es wärmer werden und dann wollen wir alle phantastisch angezogen sein.

Das stimmt und ich kann es nur unterschreiben. In Kürze schließt die Rückverlinkung und ich will unbedingt mit in die Liste der Mädels rutschen, die sich dem Auftrag stellen. Ich bin prädestiniert für diese sew-along Aktion. Lange genug habe ich davon gelesen, gezögert, gehadert und mich nicht getraut. Schließlich bin ich ja noch totaler Anfänger. Im Blog auf jeden Fall und beim Nähen nicht so geübt. Und nun versuche ich doch schnell noch mit hinein zu huschen. Schließlich war ich gestern wieder in unserer Stoff-Fundgrube, um endlich die Häkelnadel für den Häkelpinguin zu besorgen. Dabei bin ich über einen tollen Kleiderstoff gestolpert…. Hach, was heißt Stoff? Nein: über ein Kleid. Denn eigentlich ist es schon fertig. In meinem Kopf ist alles klar. Und deshalb mache nun doch mit. Nicht, dass dieses Kleid ein Traum bleibt…. Dazu sind folgende Fragen sind zu klären:

„Was ist das Ziel?“
>> Ganz klar: Sommerfrische für mich.

„Was will ich nähen?“
>> Ein luftiges Sommerkleid, dass ich vielleicht sogar im Büro tragen kann und idealerweise so unempfindlich ist, dass ich darin auch mit den Kindern unterwegs sein kann.

SchnittauswahlWelcher Schnitt?
>> Gestern erst habe ich den Schnitt AMELAND von schnittreif bestellt. Heute bin ich aber bei Burda 8836 hängen geblieben. Diesen schneide ich mir heute abend aus. Ob es dabei bleibt??? Alternativ habe ich noch Burda 7828. Hiervon habe mir schon einmal ein Langarm-Shirt genäht. Dieser Schnitt braucht aber einen Jerseystoff.

 

 

StoffauswahlWelcher Stoff?
>> Ich habe zwei Stöffchen: ein Viskosestoff mit tollen lila/dunkelpinken Punkten auf weißen Grund. Das ist das Kleid, dass ich seit gestern im Kopf habe. Für das Jersey-Kleid hätte ich auch einen Stoff: rosa/flieder mit kleinen weißen Pünktchen. Eigentlich war der Stoff für ein weiteres Usedom Shirt gedacht. Aber meine Freundin hat mit ihren Zweifeln nicht hinterm Berg gehalten. Ein T-Shirt, ein Rock, ein Sonstwas: aber bitte kein Fledermaus-Langarmshirt! Dafür hat man wohl Freundinnen 😉 Die Idee mit dem Kleid kam mir erst später und ist noch nicht ausdiskutiert …

Probeteil oder nicht?
>> Nein. Ich bin kein Probeteil-Typ. Und der Stoff war zwar kein Schnäppchen, aber doch nicht so kostbar wie meine Zeit Mein erstes Probeteil wird erst gemacht, wenn besagte Freundin ihr Dirndl bekommt. Da geht’s ja nicht um meinen eigenen Stoff.

Ohje – das Dirndl ist eigentlich mein Himmelfahrtskommando, denn es muss Anfang Mai zum Kindergarten-Maifest fertig sein. Mein eigenes Dirndl eigentlich auch… Aber das verdränge ich noch.

Nun aber los, ich bin spät dran und muss mich sputen,
Eure Gitte