Wir brauchen ein Dirndl!

Dirndl Sew AlongEs ist Ende August und hier im schönen Oberbayern holen gefühlt alle „feschen Dirndl“ ihre Dirndl aus dem Schrank. Als ich vor ca. 16 Jahren als waschechte Ostwestfälin in Bayern ankam, hat mich das leicht irritiert. Aber für meine bayerischen Kollegen war klar, dass ich nur im Dirndl mit ihnen auf die Wiesn‘  gehen darf. Einen guten Tipp um ein zünftiges Dirndl zu finden hatten sie auch auf Lager. Schließlich wollte ich mich nicht mit einem Touristendirndl lächerlich machen …. So landete ich auf der Auer Dult in München und fand in einer Verkaufsbude ein schönes Strasser-Dirndl. Dunkelblau, kleine hellblaue Blümchen, nicht ganz wadenlang und zünftig hoch geschlossen. Eine passende hellblau karierte Schürze gab es natürlich auch dazu. OK – es ist aus den 70-er Jahren, doch mir wurde glaubhaft versichert, dass diese Art von „Waschkleid“ absolut zeitlos ist. Und perfekt für die Wiesn‘! Ganz ehrlich: das Kleid gefällt mir immer noch. Und trotzdem möchte ich mir schon länger ein neues Dirndl nähen.

Nun ruft Evelyn von Lilli & Fax Design zu einem Dirndl Sew Along auf. Ich bin schon einmal bei einem Sew Along terminlich kläglich gescheitert und war echt unsicher, ob ich mich dem Stress noch mal aussetzen will. Auf der anderen Seite habe ich mir noch nie selbst ein Dirndl genäht. Meine Tochter und und meine Freundin kommen da schon besser weg. Nun wird es Zeit, dass ich auch mal eines für mich mache. Den Stoff habe ich mir letztes Jahr schon besorgt. Oder war es vorletztes Jahr? Er ist auf jeden Fall gut abgelagert. Einen Schnitt habe ich auch, denn bei Mondbresal habe ich mich mit dem Damendirndl Lisa eingedeckt.

Möglicherweise nähe ich mich aber auch erstmal zünftig warm und die Tochter bekommt ihr neues Dirndl. Wir haben ja noch Ferien und dann könnte sie ein wenig mitmachen. Auf ihrem Ferien-Wunschzettel stand nämlich „Nähkurs bei Mama“ und den Schnitt vom Kinderdirndl Vroni habe ich auch!

Wie auch immer: Ich bin dabei!!

 

 

Comments are closed.